Black Jack ist für Casino Anfänger - lese wie es funktioniert!

Blackjack ist in den online Casinos eines der beliebtesten Kartenspiele überhaupt. Woher genau das Spiel ursprünglich stammt, ist unbekannt. Die heutigen Blackjack Regeln Schweiz haben sich nicht sehr zu den ursprünglichen Regeln aus dem 17. Jahrhundert geändert, als das Spiel erfunden wurde. Erste Aufzeichnungen über Black Jack Spiele stammen aus Frankreich und Spanien. Auch damals ging es darum, beim Blackjack 21 Punkte oder weniger zu erzielen.

Die Blackjack Regeln Schweiz sind leicht verständlich und sehr einfach gehalten. Obwohl es sich beim Blackjack um ein Glücksspiel handelt, gibt es eine Basic Strategy und weltweit wissen viele Spieler die Einfachheit der Blackjack Regeln zu schätzen. Durch kluge Entscheidungen und die Anwendung einer Blackjack Basic Strategy können Sie den Spielverlauf beeinflussen. Wir schildern nachfolgend, die Regeln Blackjack, außerdem beantworten wir die Frage: wie geht Blackjack? Und wir gehen auch näher auf die Blackjack Kartenwerte ein.

Blackjack Regeln Schweiz – das Wichtigste im Überblick

  • Blackjack ist ein altes Kartenspiel, das weltweit gespielt wird
  • Ziel des Spiels ist es, möglichst nahe an die Zahl 21 zu gelangen
  • Die Blackjack Regeln Schweiz sind einfach und auch für einen Anfänger verständlich
  • Mit einer BJ Basic Strategie können Sie den Erfolg erhöhen
  • Im Spielgeldmodus erlernen Sie die Black Jack Regeln kosten- und risikolos

Unser großer Online-Casino Vergleich

Filter
Neukundenbonus in SFr.
  • Casino Angebot
  • Service
  • Einzahlung und Auszahlung
92/100
Bewertung
Casino777.ch Highlights
  • Mehrere Lizenzen aus der EU
  • Sichere und schnelle Zahlungen
  • Interessantes Bonusangebot für Neukunden
Paysafecard
Switzerland
100% bis zu
777SFr.
Casino777.ch Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
MyCasino.ch Highlights
  • Sicherer Anbieter mit Schweizer Lizenz
  • Attraktiver Willkommensbonus
  • Kostenlose Telefonhotline
Paysafecard
Switzerland
100% bis zu
300SFr.
87/100
Bewertung
Swiss Casinos Highlights
  • Schweizerische Glücksspiellizenz
  • Mehrere Willkommensboni
  • Umfangreicher FAQ-Bereich
Kreditkarte
Switzerland
100% bis zu
250SFr.

6 wichtige Blackjack Regeln Schweiz

Wenn Sie Blackjack spielen möchten, müssen Sie sich zunächst einmal mit den Black Jack Regeln vertraut machen. Aus dem Grund haben wir nachfolgend eine Blackjack Anleitung erstellt, in der Sie unter anderem erfahren, was die einzelnen Blackjack Karten wert sind und was zum Beispiel Blackjack double down bedeutet. Somit beantworten wir die Frage: wie spielt man Blackjack?

Regel 1: Der Spieltisch und die Blackjack Karten

Wegen seiner simplen Black Jack Spielregeln ist das Spiel nicht nur in stationären Casinos, sondern auch in den online Casinos sehr beliebt. Die meisten Casinos bieten sogar gleich mehrere Versionen an, sodass es meistens eine größere Auswahl an Black Jack Casino Spielen gibt.

Gespielt wird an einem Tisch, der die Form eines Halbkreises hat. An ihm nehmen bis zu sechs Spieler Platz, die dem Dealer, der die Karten gibt, gegenübersitzen. Jeder Spieler hat einen eigenen Bereich, in dem er seine Jetons aufbewahren kann. Es gibt Setzfelder für Nebenwetten oder andere Aktionen, in denen Sie Ihren Einsatz platzieren. Des Weiteren sind die wichtigsten Regeln Black Jack auf dem Tisch aufgedruckt.

Abhängig von der gespielten Variante, sind bis zu 416 Black Jack Karten im Spiel. Die Einsätze tätigen Sie mit Jetons oder mit Chips, diese verfügen über unterschiedliche Farben, die für einen entsprechenden Setzwert stehen. Die Karten stecken in einem Kartenschlitten, aus ihm entnimmt der Dealer die Karten, sodass Manipulationen ausgeschlossen sind.

Sehr häufig gibt es noch ein spezielles Insurance (Versicherungs) Setzfeld, das sich ebenfalls zwischen dem Kartengeber und den Spielern befindet. Weiterhin ist es üblich, dass man dem Spieltisch die Einschränkungen des Dealers entnehmen kann. Die Spielkarten befinden sich im sogenannten Kartenschuh, auf den nur der Dealer Zugriff hat.

Die Blackjack Kartenwerte lauten:

  • Karten 1-10: aufgedruckter Wert
  • Bube, Dame und König: 10
  • Ass: wahlweise 1 oder 11

Regel 2: Das Spielprinzip und der Spielablauf von Black Jack

Gemäß den Black Jack Rules spielen Sie beim Casino Blackjack gegen den Dealer. Ziel des Spiels ist es, beim Casino Black Jack den Kartengeber und somit den Dealer zu schlagen. Hierfür ist es erforderlich, dass Sie mit zwei oder mehr Karten näher an den Wert 21 kommen, als Ihr Gegner. Haben Sie beim Black Jack deutsch eine höhere Hand, haben Sie verloren. Dies wird überkauft genannt.

Es ist nicht unüblich das Kartenspiel Black Jack mit mehreren Händen zu spielen. Jeder Platz am Blackjack Tisch wird für eine Hand gewertet. Insbesondere erfahrene Spieler spielen mit mehreren Händen.

Der Blackjack Dealer verteilt im Uhrzeigersinn an die Spieler jeweils zwei Karten, diese Karten werden offen vergeben. Er selber nimmt sich auch zwei Karten, von diesen ist aber nur eine offen. Die verdeckte Karte wird Hole Card genannt. Sie müssen entscheiden, ob Sie stehen bleiben (Stand) oder ob Sie eine weitere Karte möchten (Hit). Nehmen Sie eine weitere Karte, kann es passieren, dass der Dealer näher an die Zahl herankommt und Sie sich überkaufen (Bust) – das bedeutet, Sie haben die Zahl 21 überschritten. Sie können so lange neue Karten anfordern, solange Ihr Wert unter 21 liegt.

Der Dealer deckt seine zweite Karte auf, wenn alle Spieler entschieden haben. Er muss ab einem bestimmten Wert eine weitere Karte ziehen oder muss stehen bleiben. Zum Schluss werden die Hände sämtlicher Spieler mit denen des Dealers verglichen. Sind Sie näher an den Wert 21 als der Kartengeber, haben Sie gewonnen und erhalten eine Auszahlung von 1:1. das bedeutet, dass Sie bei einem Spieleinsatz von fünf Euro zusätzlich einen Gewinn von fünf Euro erhalten, sodass Sie insgesamt zehn Euro besitzen. Sollte ein Unentschieden vorhanden sein (Tie oder Push) erhalten Sie Ihren Einsatz erstattet.

Sollten Sie exakt 21 Punkte mit den ersten beiden Karten erzielt haben, haben Sie Blackjack und gewonnen. Dann gibt es eine höhere Auszahlung, die in der Regel bei 3:2 liegt.

Regel 3: Black Jack Spielregeln und Wahrscheinlichkeiten berechnen

Zu den Basics bei den Blackjack Spielregeln gehört es, dass Sie die Wahrscheinlichkeiten kennen, die Ihre Hand aufweist. Es gibt eine Black Jack Strategie, die Ihnen die richtige Vorgehensweise zeigt:

  • Summe der Hand <8: neue Karte ziehen
  • Summe der Hand 9-11: verdoppeln und weitere Karte ziehen
  • Summe der Hand 12: hat der Dealer 4-6, stehen bleiben, ansonsten Karte ziehen
  • Summe der Hand 13-16: hat der Dealer 2-10, stehen bleiben
  • Summe der Hand 17 oder mehr: stehen bleiben
  • A-8 und A-9: stehen bleiben
  • AA: Blatt teilen
  • 2 x 10: nicht teilen
  • 2 x 7: hat der Dealer 2-7, teilen, sonst Karte ziehen
  • A-4: hat der Dealer 4-6, verdoppeln, sonst Karte ziehen

Regel 4: Besondere Spielregeln Blackjack für den Dealer

Wenn Sie Blackjack Casino Spiele nutzen, müssen Sie den Hausvorteil berücksichtigen, wie bei allen anderen Tisch- und Kartenspiele in einem online Casino auch. Hier gilt der Grundsatz, dass die Bank (das Casino) immer gewinnt. Gemäß den Blackjack Regeln Schweiz ist dies dann der Fall, wenn sich jemand überkauft. Selbst dann, wenn der Kartengeber sich überkauft, gilt, dass das Casino einen Hausvorteil hat.

Im Unterschied zum Spieler ist der Kartengeber gemäß dem Black Jack Wiki und demnach den Regeln auf bestimmte Verhaltensweisen festgelegt. So muss er zum Beispiel dann, wenn er einen Kartenwert von 16 auf seiner Hand oder weniger hat, eine weitere Karte ziehen. Bei einem Wert von 17 oder mehr hingegen darf er keine weitere Karte nehmen. Somit läuft er im ersten Fall Gefahr, dass er sich überkauft und im zweiten Fall, dass er zu sehr unterhalb des Werts von 21 liegt.

Somit kann der Kartengeber gemäß den Blackjack Regeln Schweiz nicht frei entscheiden und ist daher für Sie als Spieler leicht berechenbar und kann auch leicht geschlagen werden. Durch die Einschränkungen des Dealers können Sie eine Black Jack Strategie anwenden. Das ist auch der Grund, warum das Blackjack Game als ein faires Spiel gilt.

Regel 5: Die wichtigsten Optionen beim Blackjack spielen

In den Casinos gibt es meistens mehrere Blackjack Varianten, die sich durch kleine Änderungen in den Blackjack Regeln Schweiz auszeichnen. Daher ist es wichtig, dass Sie die Unterschiede dieser Regeln beim Blackjack lernen und kennen, bevor Sie Ihren Einsatz tätigen. Zu den wichtigsten Regeln im Blackjack Wiki zählen:

  • Versicherung (Insurance): Mit einer Versicherung können Sie sich beim Blackjack absichern und Ihr Risiko auf Verlust minimieren. Zum Beispiel dann ist dies angeraten, wenn es sich bei der offenen Karte des Dealers um ein Ass handelt. Für diese Versicherung ist es erforderlich, dass Sie einen zusätzlichen Einsatz leisten, den Sie auf dem entsprechenden Versicherungsfeld platzieren. Hat der Dealer nun tatsächlich die bessere Hand, wird Ihre Versicherung Ihnen 2:1 auszahlen.
  • Hand teilen (Split): Zu den sehr wichtigen Blackjack Regeln Schweiz gehört auch das Teilen der Hand. Dieses Splitten ist dann angebracht, wenn Sie auf Ihrer Hand ein Paar besitzen, wie zum Beispiel den Buben Karo und den Buben Herz. Im Anschluss spielen Sie mit beiden Händen weiter.
  • Einsatz verdoppeln (Blackjack Double): Das Verdoppeln des Einsatzes lohnt sich dann, wenn Sie auf der Hand eine 11 besitzen. Natürlich laufen Sie dabei auch Gefahr, bei der nächsten Karte eine ungünstige Karte zu erhalten.
  • Wetten auf die Hand eines Spielers (Bet Behind): Sie müssen nicht unbedingt selber am Spiel teilnehmen, Sie können auch auf die Hand eines andern Spielteilnehmers wetten. Dabei sind Sie natürlich dem Glück des Spielers ausgeliefert.
  • Aufgeben (Surrender): Sie können vorzeitig aufgeben und müssen keine weitere Karte ziehen, dies ist zum Beispiel dann angeraten, wenn der Dealer eine offene Karte mit einem Wert von zehn besitzt oder wenn er ein Black Jack Ass hat. In diesem Fall erhalten Sie 50 % Ihres Einsatzes erstattet.

Regel 6: Erweiterte Blackjack Regeln Schweiz

Wie wir bereits berichtet haben, gibt es verschiedene Black Jack Spiele, die unterschiedliche Sitzmöglichkeiten offerieren und kleinere Abwandlungen von den üblichen Regeln besitzen. Die wichtigsten Blackjack Regeln Schweiz stellen wir im Anschluss vor:

  • Erlaubte Variante Teilen und Verdoppeln: Diese Spielvariante gehört nicht zu den Grundregeln und ist nur bei einigen Versionen möglich. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Double Down und Split, wie wir bereits oben in unserem Blackjack Regeln Schweiz näher erläutert haben. In der Praxis teilen Sie das Paar, das Sie auf Ihrer Hand haben und verdoppeln danach im nächsten Schritt für Ihre beiden Hände den Einsatz. Hierfür müssen Sie noch eine weitere Karte ziehen.
  • Anzahl der Spielkarten: Einige Blackjack Varianten unterscheiden sich nicht nur in den Blackjack Regeln Schweiz, sondern auch in der Anzahl der Karten, die im Spiel sind. In der Regel wird mit bis zu acht Kartensets gespielt. Für die Casinos bringt dies einen Vorteil, denn je mehr Karten sich in dem Kartenschlitten befinden, desto höher ist deren Hausvorteil. Schauen Sie daher nach Black Jack Spielen, bei denen möglichst wenige Karten genutzt werden.
  • Unterschiede im Hausvorteil: Der Hausvorteil ist bei den meisten Blackjack Spielen ähnlich, dennoch gibt es einige, die von den sonst üblichen Werten abweichen. In der Regel liegt die Auszahlungsquote bei 3:2, es gibt aber Varianten, da gibt es nur noch 6:5.
  • Tausch des Kartenschuhs oder Neumischen des Decks: Beim Neumischen und beim Austausch des Kartenschuhs geht es darum, dass das Casino Blackjack Kartenzählen verhindern möchte.

Blackjack Regeln Schweiz – Die besten 3 Blackjack Strategien

Für die nachfolgend vorgestellten drei Blackjack Strategien gilt, dass Sie ein entsprechendes Guthaben benötigen, wenn Sie diese nutzen möchten. Gemäß den Blackjack Regeln Schweiz haben sich die folgenden Strategien als besonders hilfreich herausgestellt:

Martingale Blackjack Strategie

Diese Strategie ist schon sehr alt und kann auf verschiedene Kartenspiele angewendet werden. Sie stammt aus Frankreich und wurde dort im 18. Jahrhundert entwickelt. Um diese Strategie nutzen zu können, benötigen Sie ein recht hohes Guthaben. Denn immer dann, wenn Sie verloren haben, müssen Sie Ihren Einsatz verdoppeln. Ursprünglich stammt diese Strategie vom Roulette, kann aber auf zahlreiche Kartenspiele übertragen werden.

Ziel ist es, mit der Verdopplung der Einsätze durch höhere Gewinne die zuvor erlittenen Verluste wieder hereinzuholen. Allerdings kann es auch sein, dass Sie mit dieser Strategie viel Geld verlieren, wenn Sie eine Pechsträhne haben. Daher ist diese Strategie mit einigen Risiken verbunden. So können Sie diese Strategie nicht nutzen, wenn es an dem Blackjack Tisch niedrige Einsatzlimits gibt.

Oscars Grind Blackjack Strategie

Diese Strategie stammt vom gleichnamigen Erfinder Oscars Grind und wurde ursprünglich für das Tischspiel Craps entwickelt. Diese Strategie überzeugt durch ihre einfache Anwendung, denn Sie müssen zunächst einmal nur das Minimum des Tisches einsetzen, das gemäß den Blackjack Regeln Schweiz an diesem Tisch gefordert wird. Gewinnt gleich Ihre erste Hand, dann sollten Sie diesen Gewinn für den nächsten Einsatz verwenden.

Verliert Ihre erste Hand, setzen Sie erneut den Mindesteinsatz vom Tisch. Gewinnt hingegen die zweite Hand, wird der nächste Einsatz verdoppelt. So wird bei jeder weiteren gewinnenden Hand verfahren. Dieses System wird so lange genutzt, bis der erzielte Gewinn die Höhe des Mindesteinsatzes beträgt. Der Vorteil dieser Strategie ist, dass das Guthaben recht stabil bestehen bleibt, auch dann, wenn Sie länger spielen.

Blackjack Karten zählen Strategie

Die wohl bekannteste Strategie beim Blackjack, die auch am häufigsten angewendet wird, ist das Blackjack Karten zählen. Hierbei handelt es sich um eine einfache Theorie: wenn Sie wissen, welche Karte als nächstes gezogen wird, können Sie einen guten Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Zwar ist es nicht möglich genau zu wissen, welche Karte gezogen wird, dennoch lässt sich eine Wahrscheinlichkeit berechnen.

Diese Wahrscheinlichkeit liegt bei manchen Karten höher als bei anderen. Dadurch verschaffen Sie sich gegenüber dem Casino einen großen Vorteil. Normalerweise liegt die Gewinnchance beim Blackjack bei 50 %, durch diesen Vorteil erhöht sie sich entsprechend.

Beim Karten zählen gibt es verschiedene Methoden, am bekanntesten ist das sogenannte High-Low-System. Dabei berechnen Sie einen Wert, der den Wert der Karten präsentiert, die noch im Kartendecks verbleiben. Hierfür wird jeder Karte ein bestimmter Wert gegeben, sodass Sie später Zahlen addieren müssen. So können Sie herausfinden, wie das Verhältnis zwischen den Karten mit niedrigen und hohen Wert ist.

Allerdings ist die Strategie des Blackjack Karten zählen in den meisten Casinos nicht erlaubt. Die Dealer werden sogar entsprechend geschult, dass sie Spieler erkennen, die diese Strategie verwenden. Sollten Sie aufliegen, führt das nicht nur nach sich, dass Sie in diesem Casino Hausverbot erhalten, sondern Sie können davon ausgehen, dass das Casino auch die Mitbewerber informiert und ein Foto, welches aus einer der vielen Kameras stammt, die den Spieltisch beobachten, versenden, um entsprechend zu warnen.

Welche anderen Kartenspiele gibt es?

In den stationären Casinos und auch in den online Casinos gibt es natürlich jede Menge andere Kartenspiele. Sehr beliebt sind beispielsweise Videopoker, Roulette und Baccarat. Diese werden meistens in vielen verschiedenen Varianten angeboten.

Eine echte Besonderheit sind die Spiele in einem Live Casino. Das bedeutet, dass ein realer Spieltisch, der sich manchmal sogar in einem echten Casino befindet, per Videostreaming auf Ihren Monitor übertragen wird. So können Sie verfolgen, wie die Dealer die Karten mischen oder der Croupier die Kugel in den Roulette Kessel wirft. Neben Blackjack werden die folgenden Spiele meistens angeboten:

  • Livepoker in verschiedenen Varianten
  • Live Roulette in verschiedenen Versionen
  • Live Baccarat in unterschiedlichen Varianten

Fazit: Blackjack Regeln Schweiz sind einfach zu erlernen

Blackjack ist ein Spiel, das mit recht einfachen Regeln einhergeht. Sie können diese Regeln entweder in einer Blackjack Regeln PDF nachlesen, wie es sie häufig im Internet gibt, doch auch die meisten online Casinos veröffentlichen die Grundregeln bei den jeweiligen Spielen. Bei Blackjack handelt es sich um ein Glücksspiel, sodass Sie auf den Ausgang nur wenig Einfluss haben.

Dennoch gelten einige Grundregeln, wie zum Beispiel, dass Sie sich vor dem Echtgeld Einsatz mit den Regeln vertraut machen sollten. Hierfür bieten die meisten online Casinos einen Spielgeldmodus an. Außerdem gibt es einige Blackjack Strategien, allerdings raten wir von deren Anwendung ab.

Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
GamblingGuy präsentiert: Ausgewählte Bonusangebote für dich